Bolinha (Irmtraud Schmidt Farias)

 

 

 

Bolinha (Irmtraud Schmidt Farias)

 

Seit ungefähr 1985 lernte Bolinha in München bei Martinho Fiuza ihre ersten Capoeiraschritte. Sie machte Workshops mit Mestre Camisa, Mestre Morais, Mestre Leopoldina, Mestre Joao Pequeno sowie Mestre Acordeao.  1987 initiiert Paulo Siqueira das erste Capoeira-Treffen (Capoeira Sommer-Meeting) in Deutschland. Dabei traf sie auf viele andere Meister und Lehrer, wie zum Beispiel Mestre Rosalvo 1990 und 1991.

Sie reiste mit der Gruppe von Mestre Rosalvo und Mestre Roberval nach Frankreich und Portugal, nahm an einem Workshop in Dänemark mit dem Großmeister Joao Grande teil. Einen Work-shop mit Mestre Cobra Mansa, den Mestre Rosalvo und Contramestra Susy organisiert haben.

 

1999 zog sie nach Brasilien, Porto Seguro Bahia, kam zu Capoeira Treffen nach Berlin. Seit 2010 lebt sie wieder

in Berlin und unterrichtet Capoeira Angola in der Academia Jangada für die Kleinsten von  2 bis 4 Jahren.

Nach einem 9 monatigen Aufenthalt in Brasilien,  6 Monate in Rio de Janeiro bei einem täg-lichen Training bei Mestre Camisa und danach in Salvador, Sao Paulo und anderen Städten, kehrte sie nach Deutschland zurück und lebte dann in Berlin. Nach einigen Versuchen den richtigen Lehrer zu finden, ging sie zum Capoeira Angola Training bei Mestre Rosalvo.  Es fing wieder eine neue Phase in Capoeira an, denn bis dahin machte sie Capoeira Regional.